patientez pendant le chargement...

 

NEUHEITEN 2017

DIE GIBBONS: NEUE GEFÄHRTEN AUF „NÉOS ABENTEUERLICHER REISE“!

(ab dem 31. März zu sehen)

eeplogoredlist-logo

2017 entführt uns Néo bis nach Südostasien in die Wälder der Alten Welt, wo der Gibbon – ein baumbewohnender Primat – lebt.
Auf der aktuellen Île des Grues demoiselles (Insel der Jungfernkraniche) wird sich ein Pärchen des Südlichen Gelbwangen-Schopfgibbons niederlassen.

Warum Gibbons in Sainte-Croix?

 2010 wurde das Programm „Die Reise von Néo – Mission Biodiversität“ ins Leben gerufen, die den Besucher von Sainte-Croix die Gelegenheit bietet, die biologische Vielfalt der Welt wie mit Kinderaugen zu entdecken. Mit dem thematischen und sehr unterhaltsamen Rundgang ist es uns gelungen, die Entdeckung typischer Tierarten mit pädagogischen und spielerischen Elementen zu verbinden – ein voller Erfolg!

Die ökologischen Herausforderungen überschreiten nationale und europäische Grenzen: Sie betreffen uns alle, sind aber in den Hochburgen der Biodiversität, die oft in den tropischen Ökosystemen anzutreffenden sind, besonders dringlich. Néo nimmt Sie mit auf Entdeckungsreise durch exotische Welten zu den landestypischen Tierarten, wie den nur in Madagaskar vorkommenden Lemuren oder den in den Vorläufen des Himalayas lebenden Roten Pandas.

Wussten Sie schon? Das Wort „exotisch“ bedeutet: „von anderswo kommend, sich auf ferne Länder beziehend“. Exotisch ist daher nicht mit „tropisch“ gleichzusetzen.

 gibbon_gal_3

BESONDERE MERKMALE DER GIBBONS

Es gibt an die fünfzehnt Gibbonarten. Die ursprünglich aus den tropischen Wäldern Südostasiens stammenden und auf Bäumen lebenden Affen schwingen sich mithilfe ihrer langen Arme von Ast zu Ast.
Durch die Entwaldung und Wilderei sind sie vom Aussterben bedroht. Gewöhnlich gruppieren sie sich um ein reproduzierendes Paar in einem eng zusammenhaltenden Familienverband. Die Männchen sind an ihrem dunklen Fell zu erkennen, während das der Weibchen viel heller ist.

DER PLAN DES GIBBONGEHEGES

maquette-gibbons-2017web

Unverbindliche Abbildung

Mehr über die Missionen der Reise von Néo


NEUES AUF DEM PFAD DER TIERE EUROPAS

Auf dem blauen und zugleich ältesten Pfad des Tierparks gibt es einige der schönsten Tiere von Sainte-Croix zu entdecken. Da es uns besonders wichtig ist, das Wohlbefinden unserer Tiere laufend zu verbessern, erhalten unsere Rotfüchse, Schneeulen und Polarfüchse jetzt ein vollkommen neu konzipiertes Gebiet, das Besuchern mit seinem neuartigen Konzept ein viel besseres Erlebnis bietet.

NEUE PRÄSENTATION DER ROTFÜCHSE, SCHNEEEULEN UND POLARFÜCHSE IN NEUEM AREAL

chouette-harfang---cp-jean-lavergne

renard---cp-jean-lavergne-(3)

Polarfuchs

Schneeeule

Rotfuchs

 


loup-gris-cp-morgane-bricard-(29)

DER WOLFSWEILER

Neue Unterkünfte mit Blick auf das neue Wolfsrudel

Ende 2017 stehen mehrere neue Unterkünfte im Angebot. Die originell gestalteten Quartiere liegen mitten in einem neuen ausgedehnten Gehege, das einem vor kurzem aufgenommenen Wolfsrudel als Lebensraum dient. Die Wölfe werden nur von diesen Unterkünften aus zu sehen sein. Im Zuge dieser neuen Entwicklung haben wir uns außerdem entschlossen, die Gaststätte „Comptoir du Trappeur“ zu erweitern, die im Winter künftig allen im Park nach Spannung suchenden Übernachtungsgästen Platz bieten wird.

© Quartier Libre – Unverbindliche Abbildung


Zurück zur vorherigen Seite

fermer

Ihre Nacht buchen

Für die Saison
2015

bis 15. November 2015

Für die Saison
2016

Für das Winterangebot 2015-2016
und die Saison 2016


fermer

Der Tierpark Sainte-Croix ist in 2015 auf Platz 5 der beliebtesten französischen Tierparks und Zoos auf dem Portal TRIPADVISOR vorgerückt. Zwei Plätze konnten wir im Vergleich zu 2014 gewinnen. Wir, unser gesamtes Team und unsere Partner sind sehr stolz darauf, besonders weil uns die Besucher so bewertet haben. Das haben wir Ihnen zu verdanken! Wie werden unser Programm weiterentwickeln, damit Sie auch in Zukunft wieder staunen können!